Das Unbeherrschte ist das Chaos.
« Walter Hilsbecher «
+
Der Charakter ist der moralische Ausdruck des Selbstbewußtseins.
« Martin Kessel «
+
Zu einem guten Charakter gehören das Erkennen und Offenbaren
können seiner selbst, sowie Anerkennung und Respekt
gegenüber anderen - und seien sie noch so gering.
« German von Borby «
+
Der Charakter ist ein Fels, an welchem gestrandete Schiffe landen
und anstürmende scheitern.
« Immanuel Kant «
+
Charakter ist die Fähigkeit, sich selbst im Wege zu stehen, obwohl
man ausweichen könnte.
« Unbekannt «
+
Der Charakter wird mehr durch den Mangel gewisser Erlebnisse
als durch das, was man erlebt, bestimmt.
« Friedrich Wilhelm Nietzsche «
+
Charme: die Art, wie ein Mensch "ja" sagt, ohne daß ihm eine
bestimmte Frage gestellt worden war.
« Albert Camus «
+
Chic haben bedeutet: anderer Leute Blicke an richtiger Stelle
anzuziehen und an richtiger Stelle abzulenken.
« Anita (A.Daniel) «
+
Chic ist amüsanter Mangel an Logik.
Pelz da, wo er nicht wärmt.
Ein Knopf, wo er unerwartet ist,
Stroh im Winter, Samt im Sommer.
Wenn Chic logisch wird, ist es - Eleganz.
« Anita (A.Daniel) «
Eine Dame ist eine Frau, deren Anwesenheit zur Folge hat, daß sich
Männer wie Herren benehmen.
« Unbekannt «
+
Verzicht auf Denken ist geistige Bankrotterklärung.
« Albert Schweitzer «
+
Demagogie ist die Fähigkeit, Massen in Bewegung zu schieben, und
die Unfähigkeit, sie wieder zu bremsen.
« Wofgang Herbst «
+
Demokratie verleitet dazu, vorrangig die Rechte höher einzuschätzen
als die Pflichten.
« Günther Baruschke «
+
Demokratie in liberaler Form ist wohl die menschlichste aller
Staatsformen - aber noch weit entfernt vom Idealzustand.
« German von Borby «
+
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten
anderer Leute zu beugen.
« Sir Winston Churchill «
+
Demokratie ist im Grunde die Anerkennung, daß wir, sozial genommen,
alle füreinander verantwortlich sind.
« Heinrich Mann «
+
Demokratie: du sagst, was du möchtest, und tust, was man dir sagt.
« Unbekannt «
+
Dichten heißt: Abspiegeln der Welt auf individuellem Grunde.
« Friedrich Hebbel «
+
Dichten ist immer Wiedergabe von Erinnerung. Die Erinnerung
aber ist etwas Dichtendes. künstlerich Zusammenfassendes
und Auswählendes.
« Christian Morgenstern «
+
Egoismus sollte heißen : alles für sich zu tun,
damit man imstande ist, für andere da zu sein.
« Vollker Demuth Damp «