Vergesslichkeit ist bei jungen Menschen
ein Strukturfehler des Gehirns,
bei älteren ein natürlicher Verfallsprozess.
Wenn Vergesslichkeit also naturgegeben und
kein böser Wille ist - letztlich
wir alle davon betroffen sind - oder werden,
sollten wir uns frühzeitig in Toleranz üben.
« German von Borby «
+
Versicherung: ein geniales modernes Glücksspiel, bei dem sich
der Spieler der angenehmen Überzeugung hingeben darf,
den Mann, der die Bank hält, zu schlagen.
« Ambrose Bierce «
+
Wenn wir den Verstand zu weit vorausschicken,
holt unser Gefühl ihn nicht mehr ein.
« Günther Baruschke «
+
Der Verstand ist ein Hemmungsapparat gegen das
Sofortreagieren auf das Instinkturteil.
« Friedrich Nietzsche «
+
Verstand: das Vermögen der Verknüpfungen der Vorstellungen
mit Bewußtsein.
« Immanuel Kant «
+
Verstand sieht jeden Unsinn. Vernunft rät, manches davon
zu übersehen.
« Wieslaw Brudzinski «
+
Verstehen, das heißt verzeihen.
« Madame de Stael «
+
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen,
aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
« Arthur Schopenhauer «
+
Wer über gewisse Dinge nicht den Verstand verliert, der hat
keinen zu verlieren.
« Gotthold Ephraim Lessing «
+
Schöne Erinnerungen sind die Vitamine des Alters.
« Vollker Demuth Damp «
Vitalität? Nicht selten erschöpft sie sich
im machtvollen Umrühren der Ohnmacht.
« Günther Baruschke «
+
Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicher macht,
aber selten glücklich.
« Samuel Johnson «
+
Verzeihen können ist die Einsicht in die eigene Unzulänglichkeit.
« German von Borby «
+
Wo das Volk keine Stimme hat,
steht´s auch um die Könige
schlecht, und wo die Könige
kein Ansehen haben,
steht´s schlecht um das Volk.
« Johann Gottfried Seume «
+
Der Vortrag ist gewissermaßen
die Beredtsamkeit des Körpers.
« Cicero «
+
Der größte Feind des Rechts ist das Vorrecht.
« Marie von Ebner-Eschenbach «
+
Wer gegen sich selbst und andere wahr bleibt,
besitzt die Eigenschaft der größten Talente.
« Johann Wolfgang von Goethe «
+
Das Vorurteil ist ein unentbehrlicher Hausknecht,
der lästige Eindrücke von der Schwelle weist.
Nur darf man sich von seinem Hausknecht
nicht selber hinauswerfen lassen.
« Karl Kraus «
+
Durch Vernunft, nicht aber durch Gewalt
soll man die Menschen zur Wahrheit führen.
« Denis Diderot «
+
Wo was wächst - gleich ist wer da, der´s frißt.
« Wilhelm Busch «